Judy’s und Ena’s Musicalchallenge

Lukas Weinberger

Mein Name ist Lukas Weinberger, ich bin 24 Jahre alt, komme ursprünglich aus der Nähe von München, lebe aber mittlerweile seit 5 Jahren in Wien, wo ich auch an der „Musik und Kunst Privatuniversität“ Musikalisches Unterhaltungstheater studiert habe.

1. Welches war das erste Musical das du gesehen hast, wie alt warst du und was hat dich daran fasziniert?

Es war König der Löwen in Hamburg. Ich weiß noch ganz genau, dass ich so begeistert von den unglaublich tollen Kostümen, der Musik und der Geschichte war. Ich wollte nicht mehr das Theater verlassen und selbst auf der Bühne stehen und meine Mutter musste mich regelrecht aus dem Theater ziehen!

2. Wie kamst du zu dem Entschluss Musicaldarsteller zu werden?

Die Entscheidung, es wirklich als Beruf machen zu wollen, fiel in der Schule, nachdem ich mehrere Jahre Hauptrollen in den Musicals in der Schule gespielt hatte; da wusste ich, dass es mehr als nur ein Hobby für mich ist.

3. Was war deine erste Rolle?

Meine erste Rolle war damals in der Schule „Scar“ in König der Löwen.

4. Hast du Vorbilder?

Ich habe viele Künstler, die mich sehr inspirieren und begeistern, aber ich habe kein bestimmtes Vorbild. Als Künstler schätze ich sehr Hadley Fraser und Pati LuPone.

5. Hast du eine Traumrolle?

Eine Traumrolle durfte ich zum Glück in diesem Sommer schon spielen – „Marius“ in Les Miserables. Das war eine Rolle, die ich immer spielen wollte und durfte es sogar sofort nach meiner Ausbildung – da bin ich sehr dankbar darüber. Des Weiteren wäre es ein Traum von mir, im Musical Anything Goes mitspielen zu dürfen, weil ich ein großer Fan von Steppmusicals und Cole Porter bin. Vielleicht erfüllt sich dieser Traum ja eines Tages…

6. Mit wem würdest du gerne mal zusammen auf der Bühne stehen und warum?

Ein großer Traum wäre es, einmal mit Pati LuPone auf einer Bühne stehen zu dürfen. Diese Frau hat so eine unglaubliche Präsenz auf der Bühne (habe sie letztes Jahr live erleben dürfen) und ich glaube, dass man von ihr eine Menge lernen kann.

7. Wo siehst du dich in 10 Jahren?

Diese Frage ist sehr schwer zu beantworten, da in diesem Beruf einfach alles passieren kann. Aber ich habe vor, dass ich in 10 Jahren eine gesunde Balance zwischen auf der Bühne stehen und eventuell auch Gesangsunterricht geben zu können, finden kann.

8. Welche Frage würdest du dir stellen, wärest du an unserer Stelle, und was ist die Antwort?

Bist du glücklich, diesen Beruf ausgewählt zu haben?

Anwort: Ja! Ich finde, man lernt in diesem Beruf so viel über das Leben, über sich selbst und über das Verhalten des Menschen in den verschiedensten Situationen des Lebens, das macht es so spannend. Ich bin froh, dass ich mich dafür entschieden habe.

9. Was ist das Besondere an der UPTEMPO MUSICAL ACADEMY und der Abschlussveranstaltung?

Das Besondere an der Musical Academy ist, dass man mit 10 Künstlern eine Woche zusammen ist, die auch, wie ich, 4 Jahre Ausbildung hinter sich haben. Die Ausbildung an den unterschiedlichen Hochschulen ist verschieden, aber im Endeffekt doch sehr ähnlich. Es ist unglaublich inspirierend, von den Anderen zu lernen und sich gegenseitig auszutauschen über Erfahrungen in der Ausbildung oder über den Beruf an sich. Außerdem ist es eine Ehre, mit Musical Größen wie Pia Douwes arbeiten zu dürfen, das war ein großer Höhepunkt in dieser Woche.

Besucht Lukas im Netz:
Facebook: Lukas Weinberger
Instagram: @lukas.weinberger

Vielen Dank, lieber Lukas, für die Beantwortung unserer Fragen!

Die Abschlussvorstellung der Uptempo Musical Academy war großartig und ihr habt uns alle absolut beeindruckt!

Lukas wird nach der Musical Academy mit dem Musical Die Brücken am Fluss als „Michael“ auf Deutschland Tournee gehen.

Wir wünschen dir viel Erfolg auf deinem weiteren Weg! Und wer weiß?! Vielleicht sehen wir uns in deiner Traumrolle bald mal wieder.

Viele Grüße!

Eure Judy und eure Ena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: