Musicalchallenge

Abenteuerland – Wohnzimmerkonzerte 2.0

„Ein Ort, wo alles erlaubt ist, wo Autos fliegen und Tiere sprechen können, wo Flugzeuge Heimweh und Drachen Zahnweh haben. Wo das Gute siegt, wo man immer und ewig das Kind sein darf, das die großen Träume und Wünsche in sich trägt. Das ist mein Abenteuerland. – Patrick Stanke

Bei der Premiere von Abenteuerland im Mai 2019 konnten wir leider nicht live dabei sein, allerdings hat Patrick Stanke an diesem Tag unseren Instagram Account übernommen und wir konnten einen kleinen aber feinen Einblick in das von ihm konzipierte Konzertformat erhaschen. Umso mehr haben wir uns gefreut, dass uns Patrick am Sonntag virtuell mit in sein Abenteuerland genommen hat. Ein tolles Format für die ganze Familie!

Das liebevoll und detailverliebt dekorierte Wohnzimmer des Wuppertalers glich einem Kinderzimmer und inmitten der Spielzeuge und Kuscheltiere saß PATRICK STANKE als Zirkusdirektor. ICH WOLLTE NIE ERWACHSEN SEIN aus dem Musical Tabaluga, damit fing Patricks virtuelle Reise in sein Abenteuerland am Sonntag an und wem, wenn nicht ihm glaubt man diese Worte sofort?

Man spürt förmlich sein inneres Kind und den Spaß, den er in seinem Abenteuerland hat, nicht zuletzt, wenn er mit seinen beiden Söhnen eine Bälle-Schlacht zum von ihm komponierten Song ICH GEH SPIELEN macht.

Normalerweise gehen Primaballerina, Indianerin, Prinz und Cowboy zusammen mit dem Zirkusdirektor in Timons Kinderzimmer spielen und erzählen was die Spielzeuge eigentlich anstellen, wenn sie alleine sind. Aufgrund der derzeitigen Bestimmungen war es leider nicht möglich die Reise ins Abenteuerland gemeinsam zu begehen, aber es gab Videobotschaften und Beiträge von den tollen Künstler:innen, die eigentlich die Rollen der Spielzeuge übernehmen.

JUDITH JANDL, die üblicherweise die Rolle der Indianerin übernimmt, schickte ICH BIN BEREIT aus dem Disney Film Vaiana und das Lied WIA A KIND über den Bildschirm. Mit ICH GEH IMMER WEITER übersetze Patrick Stanke den Song GO THE DISTANCE ein tolles Lied aus Hercules, welches der eigentliche Cowboy FIN HOLZWART zum Besten gab. JANA-MARIE GROPP, die Primaballerina, performte zusammen mit ihrer Schwester ANNA PAULINE MAXIMILIANE GROPP am Klavier und SARAH BERGE an der Violine, die zusammen als Trio MESDAMES MUSICALES auftreten, das Lied ES WAR EINMAL IM DEZEMBER aus dem Film Anastasia. Als eigentliche Hauptperson seines Kinderzimmers Timon, durfte ein Beitrag von TIMON STRICK natürlich nicht fehlen. Der 15jährige ehemalige (kleine) Tarzan Darsteller gab WIR BEIDE WERDEN GROSS SEIN AUS DEM Musical Das Wunder von Bern zum Besten. Der Prinz, CHRISTIAN ALEXANDER MÜLLER, suchte sich den Song aus dem Musical Big Fish I DON‘T NEED A ROOF aus und begleitete sich selbst am Klavier. Ein weitere Videobeitrag kam von Cowboy MAXIMILIAN MANN. Er sang SEI IMMER DU SELBST von Jonathan Zelter und schickte damit eine großartige Message in die Wohnzimmer der Zuschauer:innen.

Unser Fazit: Zauberhaftes Konzept für die gesamte Familie. Tolle, passende und kindgerechte Songs vom Erwachsenwerden und Kindbleiben. Ein Gastgeber, der voll und ganz in diesem Konzept aufgeht und sein und das innere Kind der Zuschauer:innen zum Leben erweckt. Ganz viel Spaß auf der (virtuellen) Bühne und natürlich tolle Gäste runden das Ganze ab. Ob groß oder klein, ob alt, jung oder juggeblieben, alle kommen auf ihre Kosten. Schaut es euch unbedingt an!

Alle großen Leute waren einmal Kinder, aber nur wenige erinnern sich daran. – Der kleine Prinz – Antoine de Saint-Exupéry

Viele Grüße und erinnert euch 😉

Eure Judith und eure Virena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: