Judy’s und Ena’s Musicalchallenge

Friederike Kury

Ich bin Friederike, 25 Jahre alt und wohne in Berlin. Ich habe hier an der Universität der Künste Musical/Show studiert und dieses Jahr abgeschlossen.

1. Welches war das erste Musical das du gesehen hast, wie alt warst du und was hat dich daran fasziniert?

Oh, da kann ich mich gar nicht mehr dran erinnern. Das muss in meiner Kindheit gewesen sein. Meine Eltern sind Musiker und ich habe meiner Mutter oft beim Chorleiten zugesehen, später auch mitgesungen. Sie hat viele kleine Kindermusicals gemacht. Der Rattenfänger von Hameln war sehr beliebt. So richtig bewusst angesehen habe ich mir die Schulmusicals an meiner alten Schule. Da war es Joseph, das ich als erstes gesehen habe. Mein erstes großes Musical war Wicked in Stuttgart.

2. Wie kamst du zu dem Entschluss Musicaldarstellerin zu werden? 

Durch die Schulmusicals. Ich spiele seit meinem 6. Lebensjahr Geige und Klavier und war vor allem an der Geige als Kind recht fit, sodass ich als Bandmitglied für das Musical Jesus Christ Superstar angefragt wurde. Da war ich 11 oder so. Und da hat es mich gepackt. Ich fand das so toll, wie die Menschen dort gesungen haben, wie sie interagiert haben. Da mich Schauspiel schon immer fasziniert hat und ich als Kind schon ständig in Rollen geschlüpft bin und ich ein Mensch bin, der sich super gerne bewegt, habe ich gemerkt, dass der Job super zu mir passt. Also habe ich auch Gesangsunterricht und Tanzunterricht genommen und so nahm alles seinen Lauf…

3. Was war deine erste Rolle?

Meine erste Rolle außerhalb des Studiums war die „Stupsi“ im Stück Heisser Sommer. Einer der bekanntesten DEFA-Filme aus der DDR auf die Bühne gebracht. Meine erste Rolle überhaupt war glaube ich die „Maria“ in Carl Orffs Weihnachtsgeschichte. Mal ganz davon abgesehen von den ganzen Rollen, die ich als Kind immer gespielt habe. Ich hatte immer furchtbar gerne eine alte Oma karikiert.

4. Hast du Vorbilder?

Nicht wirklich. Nicht aus einer Arroganz heraus. Ich schaue zu sehr vielen Menschen hoch und kämpfe immer wieder mit mir selbst, mich nicht einschüchtern zu lassen. Grundsätzlich mag ich Menschen, die durch ihre Authentizität und ihren Fleiß erfolgreich geworden sind und sich selber treu bleiben.

5. Hast du eine Traumrolle?

Ich würde furchtbar gerne mal die „Glinda“ in Wicked und die „Sarah“ in Tanz der Vampire spielen. Wie ungefähr jedes Musicalmädchen wie ich 🙂

6. Mit wem würdest du gerne mal zusammen auf der Bühne stehen und warum?

Schwer zu sagen. Eine Größe wie Pia Douweshinter der Bühne zu erleben wäre sicherlich interessant! Um zu sehen, wie sie arbeitet…

7. Wo siehst du dich in 10 Jahren?

In 10 Jahren bin ich 35 und hoffe, dass ich gesund bin und die Menschen, die ich liebe auch. Ich möchte irgendwann Kinder und einen kleinen Bauernhof bei Berlin. Tiere wären toll. Aber hauptberuflich möchte ich so lange wie möglich in diesem Beruf arbeiten, also auch in 10 Jahren.

8. Welche Frage würdest du dir stellen, wärest du an unserer Stelle, und was ist die Antwort?

Schwierige Frage! Dafür muss ich mich in eure Lage versetzen, also mich in jemanden versetzten, der den Job des gegenübers nicht kennt und nicht ausübt.

Meistens frage ich da immer: „Und, was machst du da eigentlich?“

Die Antwort: Das weiß ich manchmal selbst nicht so genau.

9. Was sind deine weiteren Pläne? Hast du Engagements über die du reden darfst?

Ich bin ab 22. Oktober 2018 in Stuttgart. Dort werde ich am alten Schauspielhaus die „Chrissy“ in HAIR spielen. Ich bin großer Fan des Stückes und freue mich sehr darauf! Premiere ist am 7. Dezember und wir spielen ensuite bis 19. Januar 2019 und freuen uns über bekannte Gesichter!

Besucht Friederike im Netz:

Facebook: Friederike Kury
Instagram: @frieda.kury

Vielen Dank, liebe Friederike, für die Beantwortung unserer Fragen!

Bei der Abschlussvorstellung der Uptempo Musical Academy in Düsseldorf hast du uns trotz einer fiesen Erkältung, die man dir absolut nicht angemerkt hat, absolut beeindruckt!

Wir wünschen dir viel Erfolg für deinen weiteren Lebensweg und sind uns sicher, dass du dein Ziel, einen kleinen Bauernhof bei Berlin zu besitzen und weiterhin auf der Bühne zu stehen, erreichen wirst! Nach Stuttgart schaffen wir es leider nicht, aber ganz bestimmt sehen wir uns bei einem deiner nächsten Engagements!

Viele Grüße!

Eure Judy und eure Ena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: